Oil on Canvas

Ok, um es gleich vorwegzunehmen... "Oil on Canvas" ist das beste, was Nordkirchen je an Fremdmaterial hatte. Einzigartige Musik genial vorgetragen. Das "genial" soll bitte nicht so dahergesagt sein, es ist wirklich so, objektiv. Vier Sänger plus Diva, das ist die Mischung. Früher bestand die rhythmische Begleitung aus einer Standtom. Hat Tom Weingarten auf der allein gespielt, konnte er schon damit alle Zuhörer in seinen Bann ziehen. Diese teils mystische Musik klingt in sich derart stimmig und homogen, dass sie den Eindruck des völligen "sich Wohlfühlens" vermittelt. Harald Hoffmann bringt seinen Gesang derart gefühlvoll mit ein, dass ständige Steigerung gegeben ist. Ein Konzert wird demgemäss bei einem sofort stimmungspräsenten Beginn, bei dem auch jeder Hörer sofort eingebunden ist, zu einer Achterbahnfahrt, die ja auch erfahrungsgemäß relativ harmlos (was keine Wertung ist) beginnt, aber bei der immer mehr Höhepunkte folgen. Wenn dann bei Titel 4 oder 5 (ich habe nicht nachgezählt) die Operndiva einsetzt, folgt ein Aha-Erlebnis dem nächsten. Alle Lieder haben Kraft; es ist für mich nicht nachvollziehbar, warum der "richtige" Durchbruch ausgeblieben ist. Vielleicht ist die Musik nicht kommerziell genug, das mag sein, aber es müssten wirklich zahlreiche Menschen in den Bann dieser Künstler gezogen werden können, würden sie sich ihnen nur hingeben. "Oil on Canvas" waren zugegen, als "Butter to the fishes" von "Plattrock" Premiere hatte. Es war vielleicht (ob der Umgebung, wer weiß...) nicht das motivierteste Konzert der Band, aber es sind halt Profis, deren Disziplin allemal so weit reicht, auch in der entferntesten Tundra des Münsterlandes einen Gig der Superlative abzuliefern. Und, wie bereits erwähnt, es hat auch gereicht, dieses event bislang nicht vom Gipfel stoßen zu können, und in Nordkirchen hat wirklich mittlerweile so manches mit so manchem Musiker stattgefunden. Ich habe einen Mitschnitt eben dieses Vortrags (siehe Abbildung), und werde diesen (klar) auch nicht rausgeben, um etwaigen Mißverständnissen gleich vorzubeugen. (Man kennt das ja mit den Copyrights...). Es gibt aber so viele wahnsinnig gute CD's dieser Band, wie "home", "fruit" oder "just married", um einige hier zu nennen. Mit "Radio song" oder "Eat more fruit" hatte die Band auch beachtliche Erfolge. Neben diesen lege ich jedem "Alalala", "Do it again", "Hipp Hipp Hurray", "Go little boy", "Love is...", "One of those days", "Wunderbar", "Bundeskanzler" oder "Someone" ganz besonders an's Herz. Hier gibt's Infos: http://www.mecina.de, wirklich gute Seite, ebenso wie http://www.haraldhoffmann.com. Dennoch sei allen Interessenten gesagt: gibt es vielleicht doch noch andere links, dann rüber mit der e@mail.

oil.jpg (26261 Byte)